Gelungener Liederabend!

Gelungener Liederabend mit Mareike Braun, Johanna Marie Hennig und Sonja Beißwenger

Der Name Franz Peter Schubert ist unter Komponisten und Freunden der frühen Romantik kein Fremder. Obwohl der österreichische Komponist nur 31 Jahre alt wurde und 1828 das Zeitige segnete, hinterließ er uns rund 600 komponierte Lieder, Ouvertüren, Bühnenwerke, Klaviermusik, Kammermusik, sieben vollständige und fünf unvollendete Sinfonien.

Erst nach seiner Lebzeit gelang Schubert der Durchbruch und er ist heute der unbestrittene Vertreter der frühen Romantik.

NORDSTADT – Am 7. Oktober 2018 entführten Mareike Braun (Alt), Johanna Marie Hennig (Flügel) & Sonja Beißwenger (Rezitation) rund 60 gespannte Gäste in wunderschöne historische Epochen. In der Christuskirche spielten sie die schönsten Stücke von Schubert, Duparc und Grieg. Durch den neugebauten Chorraum der Christuskirche, in dem der Liederabend zum größten Teil stattfand, wurde die Kombination aus Gesang und Klavier optional unterstrichen. Die Gänsehaut ließ nicht lange auf sich warten. Nach anderthalb Stunden, der schönsten Lieder, und einer tollen Zugabe, beendete das Trio den Abend mit dem Stück Ved Gjætle-Bekken von Edvard Grieg.

Der Applaus für Mareike Braun, Johanna Marie Hennig und Sonja Beißwenger konnte gar nicht groß genug sein. Ihre Umsetzung der zahlreichen Meisterwerken bewegte das Publikum in gesammelte Masse.

Unser Team von HANNOVERA IMMOBILIEN freute sich, dass wir an diesem schönen Liederabend teilnehmen und mitgestalten durften!